Bizarr: Joe Biden wird öffentlich beschämt. Seine Reaktion ist irritierend

Nach diesem Auftritt schauen die Biden-Fans verlegen zur Seite und die Republikaner biegen sich vor Lachen. Während einer TV-Show zu Weihnachten nahmen der US-Präsidenten (79) und die First Lady (70) einen Anruf entgegen, der bizarr endete. Der Anrufer verabschiedete sich nämlich mit einer vulgären Beleidigung und Joe Biden stimmte ihm sogar zu.

Joe und Jill Biden telefonierten an Heiligabend mit einigen Familien in Amerika. Während die meisten selig gerührt mit ihrem Präsidenten und seiner Frau sprachen, meinte ein Anrufer es weniger freundlich.

Der Anrufer verabschiedete sich nämlich mit einem Code, der unter Trump-Anhängern bekanntermaßen als Schimpfwort auf Biden gilt. Nachdem Biden ihm und seinen Kindern Weihnachtsgrüße mit auf den Weg gab, sagte der Familienvater: „Frohe Weihnachten und Let’s Go Brandon!“. Was harmlos klingt, ist eine fiese Beleidigung gegen Biden.

Der Ausruf müsste eigentlich mit „Auf geht’s Brandon“ oder „Super Brandon“ übersetzt werden. Doch dahinter verbirgt sich eine für den Präsidenten wenig schmeichelhafte Geschichte.

Augenscheinlich war die Bedeutung von „Let’s Go Brandon“ Biden selbst nicht bekannt. Er verzog nämlich keine Miene, wiederholte „Let’s Go Brandon“ und sagte sogar „I agree“ („Dem stimme ich zu“). Parallel zeigte seine Frau ein schmerzhaftes Lächeln und verdrehte kurz die Augen.

Biden stellte noch eine unschuldige Frage. Doch da war der Anrufer schon weg, wusste er doch wahrscheinlich, dass er gerade den mächtigsten Mann der Welt live beleidigt hat. „Let’s Go Brandon“ bedeutet nämlich unter Trump-Fans „Fuck Joe Biden“ – wofür es keiner Übersetzung bedarf.

Der Ausdruck wird von Trump-Anhängern seit Oktober verwendet, um über Biden zu schimpfen. Denn im Herbst interviewte eine Journalistin den Rennfahrer Brandon Brown, nachdem dieser ein Autorennen gewonnen hatte. Im Hintergrund sang das Publikum „Fuck Joe Biden“. Die Reporterin ging jedoch darüber hinweg und behauptete, die Fans sängen „Let’s Go Brandon“. Das Video ging viral und seither wird „Let’s Go Brandon“ verwendet, um Joe Biden zu beleidigen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.