Bill Cosby träumt von Comeback trotz Erblindung

Bill Cosby meldet sich zurück. Seit den Anschuldigungen der Vergewaltigung und sexuellem Missbrauch war es lange ruhig um ihn.

„NNPA Newswire“ gab er nun ein Interview. Wie er selbst sagt, ist er mittlerweile erblindet. Vor ungefähr zwei Jahren sei er aufgewacht und musste seiner Frau sagen : „Ich kann nichts mehr sehen.“ Gemäß Ärzten kann sein Augenlicht nicht mehr geheilt werden.

Cosby gibt nicht auf und hofft immer noch auf ein Comeback. „Ich vermisse das alles und hoffe, dass der Tag bald kommt. Ich arbeite an einigen Routinen. (…) Ich denke daran, irgendwo in den Vereinigten Staaten auf die Bühne zu schreiten, mich auf einen Stuhl zu setzen und eine Performance zu zeigen, die das nächste Kapitel meiner Karriere sein wird.“

Es wird sich zeigen ob sein Wünsch erfüllt wird. Denn am 5.Juni fängt der Prozess zu den Anschuldigungen an. Über 50 Frauen werfen ihm sexuellen Missbrauch vor. Der Schauspieler hat die Anschuldigungen bisher zurückgewiesen.

Evin Cosby (40), seine jüngste Tochter steht ihrem Vater bei. Sie ist fest davon überzeugt dass er unschuldig ist. „Er ist nicht missbräuchlich, gewalttätig oder ein Vergewaltiger. Klar, wie viele andere Berühmtheiten auch, die sich von der Gelegenheit haben verführen lassen, hatte auch er seine Affären, aber das ging nur ihn und meine Mutter etwas an. Sie haben die Sache aufgearbeitet und geklärt, und ich bin für sie und unsere Familie froh, dass sie das getan haben“

Der Prozess wird für den in die Jahre gekommenen Schauspieler nicht einfach sein. Früher oder später wird die Wahrheit ans Licht kommen.