„Big Brother“-Tim packt aus, was im Bett mit Rebecca lief

Dieses Jahr sprühten im „Big Brother“-Container die Funkten zwischen Tim und Rebecca. Da ging es heiß her. Eine nächtliche Aufnahme ließ vermuten, dass unter der Decke mehr gemacht wurde als nur Kuscheln. Was wirklich passiert ist, erfahren wir erst jetzt von Tim. Der ist nämlich schon draußen.

„Big Brother“-Kandidat Tim alias „Billy Venus“ sprach mit der Bild-Zeitung über seine Gefühle für Rebecca und über das, was unter der Bettdecke passiert ist.

In jener Nacht, um die es geht, kuschelten Rebecca und Tim unter der Bettdecke. Die Nachtaufnahme zeigte heftige Bewegungen. Da vermuteten die Zuschauer Sex.

Tim stellt nun klar: „Nein, das war kein Sex.“ Rebecca habe sich große Sorgen gemacht, was die Zuschauer von ihr denken, auch Mutti. Da kam Sex vor laufender Kamera nicht in Frage. Besagte Szene lässt sich von Tim mit folgenden Worten erklären: „Wir haben uns sehr oft geküsst, berührt und miteinander rumgetüddelt. Das war sehr, sehr viel.“ Den letzten Schritt dann nicht zu gehen, sei sehr schwer gewesen, aber bald werden beide ja die Chance haben, sich auch ohne Kameras zu treffen. „Vorfreude ist die schönste Freude“, sagt Tim.

Von den Fake-Vorwürfen bezüglich des Techtelmechtels der Beiden will Tim nichts hören. „Unsere Gefühle sind absolut echt.“ sagt der Musiker. Beide hätten sich gefunden und sehr schnell sehr intensive Gefühle für einander gehabt. „Ich habe so krank intensive Gefühle für Becci. Ich will das auf jeden Fall hier draußen mit ihr fortführen.“ stellt Tim klar.

Tim will nicht nur das mit „Becci“ fortführen, sondern auch seine TV-Karriere. Dazu kündigte er schon große Bereitschaft an, bei weiteren Reality-Shows mitzumachen. „Big Brother“ habe ihm so sehr Spaß gemacht, „mich können sie jetzt überall reinstecken“ sagt Tim zur Bild. Vielleicht wird er ja auch Deutschlands nächster Superstar. Immerhin ist er als „Billy Venus“ ein singender Promi und hat jetzt schon 15.000 Fans aus Instagram.