Beunruhigende Nachrichten von Söder-Tochter Gloria Sophie

Gloria Sophie Burkandt (22), die Tochter von Markus Söder (54) ist keine Unbekannte mehr. Für ihre Veröffentlichungen erntet sie jedoch so manche Kritik. Doch was ihr jetzt passierte, ist schockierend. Nachdem sie sich mit Rapper Eno zeigte, schlug ihr bitterer Hass entgegen und es blieb nicht bei Kommentaren.

Gloria Sophie Burkandt zeigt sich nicht immer zu Gunsten ihres Vaters Markus Söder. Im Mai entfachte sie mit Urlaubsfotos einen kleinen Shitstorm. Während ihr Papa noch fleißig Mäßigung predigte, um die Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern, machte seine Tochter eine kleine Rundreise durch europäische Risikogebiete.

Inzwischen wohnt Gloria Sophie in Monaco und hat sich als Model selbst einen Namen gemacht. Wie die „Bild“-Zeitung im Juli berichtete, nahm die Berliner Modelagentur Iconic Management die 22-Jährige unter Vertrag.

Doch als Tochter des bayrischen Ministerpräsidenten werden ihre Handlungen nicht nur von Fans der Modebranche beobachtet.

Vor kurzem postete Gloria ein Foto mit dem Rapper Eno und verkündete die Zusammenarbeit mit dem Musiker kurdischer Abstammung. Er sei ihr bester Freund, erklärte Gloria.

Außerdem setzte sie ein Statement gegen Rassismus: „Ich möchte allen rassistischen Menschen sagen, dass in Deutschland fünf Prozent der Menschen türkisch oder kurdisch sind“.

Offenbar schlug ihr für dieses Statement purer Hass entgegen. Am Donnerstag meldete die 22-Jährige: „Einige Leute haben mich heute um 10 Uhr morgens auf Instagram, meine Kreditkartenaccounts und Bankaccounts gehackt, meinen Account übernommen und versucht zu löschen“. Sie mache sich nicht Sorgen, um sich selbst, erklärte Gloria, sondern „um dieses Jahrhundert, in dem wir leben. Wegen meinem letzten Post für eine Kunst-Kollaboration werde ich angefeindet“.

Doch vielleicht sollte sie sich auch Sorgen um sich selbst machen. Heute ist ihr Instagram-Account nicht mehr erreichbar. Hier waren eindeutig kriminelle Kräfte am Werk. Hoffentlich bleibt der Angriff auf Social Media Ebene beschränkt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.