Beliebter TV-Star spricht über Abtreibung

Es sind wirklich ehrliche Worte über einen Weg, der keineswegs einfach zu beschreiten ist: TV-Star Calantha Wollny, aus der berühmten Wollny-Familie, offenbarte bei einer „Instagram“-Fragerunde, wie schwer es für sie gewesen ist, in jungen Jahren ein Kind zu erwarten.

Immerhin war Calantha zum damaligen Zeitpunkt gerade einmal 17 Jahre alt. Ein Alter, in dem man sich ein Baby erst einmal noch nicht unbedingt wünscht, weil so viele andere Themen eine Rolle im Leben spielen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Mein kleiner Sonnenschein ☀️❤️

Ein Beitrag geteilt von calantha wollny (@calantha_wollny_) am

Doch mitgehangen, mitgefangen. Im Dezember brachte die heute 19-Jährige ihre Tochter zu Welt und nahm in Kauf, dass dieses kleine Menschenkind das Leben der TV-Bekanntheit völlig auf den Kopf stellte. Den normalen Teenager-Aktivitäten konnte die zum Zeitpunkt der Geburt 18-jährige Calantha ein für alle Mal nicht mehr nachgehen.

Auf die Frage, ob sie jemals auch nur darüber nachgedacht habe, ihre Tochter abtreiben zu lassen, antwortet Calantha eindeutig und sehr überzeugend: „Ich hatte niemals in meinem Kopf irgendwie drinnen, abzutreiben oder sowas. Klar, Angst vor ’ner Geburt hat jeder – vor allem bei der ersten. Bei der nächsten weiß ich nicht so genau. Aber Mama hat uns auch beigebracht: ‚Lieber ein Kind auf dem Kissen als auf dem Gewissen‘.“ Wie schön, dass Calantha diese Ansicht teilt und ihrem Mädchen den Start ins Leben damit ermöglicht hat.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

❤️

Ein Beitrag geteilt von calantha wollny (@calantha_wollny_) am

Dass es als junge Mutter nicht immer einfach ist, davon muss sich Calantha aber immer wieder selbst überzeugen. Leider hält auch ihre Mutter Silvia Wollny Calantha nicht für fähig, sich standesgemäß um ihre Tochter zu kümmern. Weil die 55-Jährige sogar der Meinung ist, dass Calantha ihr kleines Mädchen vernachlässige, soll sie ihre Tochter beim Jugendamt angezeigt haben. Ob dies der Wahrheit entspricht oder nur eines von vielen Gerüchten über die polarisierende Familie ist, bleibt unklar. Berichte über entsprechende Einsätze im Hause von Calantha Wollny gibt es nicht.