Beliebter deutscher Comedian schwer erkrankt

Der zweifach mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Komiker und Talkshowgastgeber Kurt Krömer spricht im Interview mit dem Berliner „Tagesspiegel“ ganz offen über die Krankheit Depression, an der auch er nach eigenen Angaben mittlerweile seit 30 langen Jahren leidet. Das dies so ist, hat er aber auch erst in einer Therapie erfahren.
„Im vergangenen Herbst war ich für acht Wochen in der Klinik“, berichtet der 46-Jährige in besagtem Interview. Die Diagnose Depression habe er kurz vorher bekommen. „Dass irgendwas mit mir nicht stimmt, wusste ich seit drei bis fünf Jahren“, erklärt er weiter.


Mittlerweile allerdings geht es ihm schon wieder besser. Trotzdem befindet er sich nach wie vor in Behandlung. „Zwei Stunden die Woche Therapie“, lautet Krömers Plan gegen die Volkskrankheit Depression.
Dabei ist ihm aber auch ganz klar, dass die Krankheit und die damit einhergehenden Panikattacken jederzeit wiederkommen könnten. Heilen kann man Depressionen nach Ansicht der Ärzten und Therapeuten nämlich nie ganz. Doch warum erzählt der Witzemacher das alles ganz öffentlich und lässt nicht ein bisschen Diskretion walten? „Ich habe keinen Bock auf Versteckspiel“, sagt er. Denn schon immer habe ihn kolossal gestört, dass Depressionen als „Tabuthema“ abgetan werden. „So nach dem Motto: Du hast Depressionen? Die kannst du gerne haben, aber darfst nicht darüber sprechen!“

Mit seinem mutigen Schritt in die Öffentlichkeit möchte Krömer ein erweitertes Bewusstsein für diese schwere psychische Erkrankung schaffen und andere Betroffene ermutigen, offen und bewusst damit umzugehen. Denn auch das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Besserung.


Wenn Sie suizidale Gedanken haben, wenden Sie sich bitte sofort an die Telefonseelsorge (www.frnd.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen Sie Menschen, die Ihnen die wichtigen Auswege aus schwierigen Situationen gerne aufzeigen können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.