Beliebte Schauspielerin appelliert an ignorante Bürger

Die „Der Bulle von Tölz“-Schauspielerin Katerina Jacob macht ihrer Wut über die Ignoranz mancher Mitbürger in der momentanen Situation Luft.

In einer Videobotschaft spricht sie all jene, die immer noch nicht verstanden haben, dass man aktuell am besten zuhause bleibt, direkt an. „Kapiert ihr das nicht? Es ist eine Pandemie!“, ruft sie ihren Followern entgegen.

Immer noch gibt es zahlreiche Menschen, die sich der Situation nicht bewusst sind und große Menschenmengen nicht meiden, nein sogar dazu aufrufen. „Vollgestopfte Biergärten, Viktualienmarkt überfüllt, dicht an dicht gedrängt […], saufend am Chinesischen Turm… Da könnt ihr gleich Petrischalen ausschlecken“, schimpft Jacob über die Bilder, die sie jeden Tag zu sehen bekommt.

Auch die diversen Entschuldigen lässt Jacob nicht zählen: „Ich gehör ja nicht zur Risikogruppe. Ne, mein Schatz, du vielleicht nicht, aber deine Mutter oder vielleicht deine Großmutter“, regt sie zum Denken an. „Freunde von mir können nicht operiert werden. Die warten seit Monaten auf eine OP“, gibt sie auch zu bedenken und macht damit auf den Pflegenotstand aufmerksam.

Die Schauspielerin, die sich aktuell in Vancouver bei ihrer Tochter befindet, gibt außerdem einen guten Rat: „Da fällt mir nur der Satz ein: Wenn ihr jetzt in Quarantäne müsst oder in Selbstisolation, kauft vorher bitte noch ’ne Menge Kondome, damit in neun Monaten nicht dieselben Idioten, wie ihr es seid, rumlaufen.“ In Kanada will Jacob gemeinsam mit ihrem Mann übrigens auch erst einmal bleiben. Er gehöre nämlich zur starken Risikogruppe und hat „null Immunsystem“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

22years with the same guy

Ein Beitrag geteilt von Katerina Jacob (@katerina_jacob) am


In ihrem Wut-Post macht Katerina Jacob sich auch Gedanken über die langfristigen Folgen für die Wirtschaft, insbesondere für kleine Betriebe. Ihr Fazit dazu fällt eindeutig aus: „Nur weil ihr euren A… nicht zuhause halten konntet und eure Kinder nicht an der Leine, auch wenn’s Pubertiere sind“. Inzwischen müsse es doch auch der Letzte begreifen: „Seid doch endlich mal solidarisch!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Love#picture

Ein Beitrag geteilt von Katerina Jacob (@katerina_jacob) am