Beliebte Moderatorin verstorben

Ihr Gesicht und ihre Shows wird man nie vergessen: Die beliebte Kindersendungsmoderatorin Ellen Tiedtke, ist am vergangenen Dienstag (01.02.22) im stolzen Alter von 91 Jahren von dieser Welt gegangen. Ihren letzten Atemzug tat sie in einem Berliner Krankenhaus. Ihren Tod bestätigten ihr Biograf, Jürgen Klammer, sowie die mit Tiedtke vertraute Autorin Inge Trisch gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) am gestrigen Mittwoch, den 02.02.22.
Die genauen Todesumstände sind nicht bekannt. Mit 91 Jahren ist es jedoch wahrscheinlich, dass die beliebte Frau an Altersschwäche starb.


Sie wurde vor allem als Ellentie bekannt. So hieß ihre gleichnamige, beliebte Kindersendung, die vor Jahrzehnten im DDR-Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Geboren wurde Tiedtke 1930 in Ostpreußen und stand schon als Kind gerne im Mittelpunkt. Ein Grund, warum sie nach ihrem Studium in Leipzig dann auch an das Theater nach Cottbus und Frankfurt (Oder) ging. Mit gerade einmal 26 wurde sie dann Kabarettistin in der Leipziger Pfeffermühle. Nachdem sich Probleme mit den DDR-Funktionären ergaben, ging sie schließlich in die Deutsche Hauptstadt, Berlin, und wurde Ensemble-Mitglied des Kabaretts Distel.

Auch singen konnte Ellen Tiedtke. Hiermit eckte sie an manchen Stellen aber auch einmal an. Ihr wirklich großer Durchbruch kam dann 1983 mit der bereits genannten Kindersendung Ellentie. Sie war eine witzige und gleichzeitig auch sehr tollpatschige Moderatorin, die es verstand, ihr Publikum zum lachen zu bringen.

Leider wurde die Sendung bereits 1991, kurz nach dem Fall der Berliner Mauer, wieder eingestellt. Im Laufe der dann folgenden Jahre zog sich die beliebte und talentierte Frau dann von der Bühne und auch aus der Öffentlichkeit zurück. Mit ihr verliert die Welt ein großes Talent, das es verstand, Menschen zu begeistern. Jene, die sie kannten und die Teil ihres Lebens sein durften, dürften sie nun schrecklich vermissen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.