Behauptung von Meghans Schwester macht sprachlos

Meghan und Harry haben zwei Kinder: Archie Harrison und Lilibet Diana. Oder etwa doch nicht? Jedenfalls bezweifelt Meghans Schwester Samantha das Dasein ihres Neffen und ihrer Nichte, weil um die beiden eine enorme Geheimniskrämerei gemacht wird. So richtig in der Öffentlichkeit gezeigt wurden die zwei jedenfalls wirklich nie. Archie anfangs zwar schon, aber auf Fotos von Lilibet wartet man bis heute vergeblich.


Damit handeln Harry und Meghan das ganz anders als Harrys Bruder William und dessen Ehefrau Kate. Die beiden präsentieren ihre drei Kinder regelmäßig der Öffentlichkeit und nehmen sie hin und wieder auch mit zu royalen Veranstaltungen. Immerhin wird Prinz George, der älteste Sohn der beiden, irgendwann auch einmal König werden. Da ist es sicher wichtig, dass er sich schon früh an die Öffentlichkeit gewöhnt.


Doch zurück zu Harry und Meghan. Ihr Drang nach Privatsphäre hat sich schon früher bemerkbar gemacht. Die Paparazzi waren stehts hinter den beiden her – je mehr sie sich abschotteten, umso aggressiver schien das Verhalten der Fotografen und der Presse zu werden.

Meghans Mutter Doria Ragland dürfte aktuell tatsächlich die einzige sein, die Meghan Markles Kinder bereits aus nächster Nähe beschnuppern dürfte – Meghans Vater Thomas oder ihre Halbschwester Samantha Markle warten bisher jedenfalls vergeblich darauf, die Herzogin von Sussex und ihre Kinder treffen zu dürfen. Grade für Thomas Markle soll dieser Umstand besonders schwer sein, wie Meghans Halbschwester zuletzt in einem Gespräch mit dem Radiosender LBC erklärte: „Als Großvater ist er natürlich traurig, er möchte die Kinder sehen.“ Und ihre Ausführung ging noch weiter: „Niemand hat diese Kinder je richtig zu Gesicht bekommen – weder mein Vater noch die königliche Familie, so weit ich weiß. Die ganze Welt hat sich über diese Kinder gefreut, doch niemand durfte sie sehen. Da ist doch die logische Schlussfolgerung, dass sich Leute fragen, wo die Kinder sind oder ob sie überhaupt existieren.“

Eine wirklich wirre Verschwörungstheorie. Man kann getrost davon ausgehen, dass Harry und Meghan sich ihre Kinder nicht einfach ausgedacht haben.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.