Beauty-OP-Horror für Supermodel

Sie lässt sich in einem Atemzug mit Naomi Campbell und Cindy Crawford nennen. Doch das Supermodel der 1990er Jahre, Linda Evangelista, muss nun ein trauriges Schicksal tragen – und sie hat es satt, sich dafür verstecken zu müssen.
Im aktuellen „People“-Magazin zeigt sie ihre schiefgegangene Schönheitsoperation: An ihrem Körper sind Beulen und Verformungen zu sehen, die durch das sogenannte Coolsculpting entstanden sind und wohl nur ein Prozent der Menschen betrifft, die diesen Eingriff durchführen lassen. Hierbei handelt es sich um eine nicht-invasive Alternative zur Fettabsaugung. Der Eingriff wurde bereits vor fünf Jahren durchgeführt. Und seitdem traut sich das einstige Supermodel bisher nicht mehr zurück an die Öffentlichkeit.

„Ich habe es geliebt, auf dem Laufsteg zu sein. Jetzt fürchte ich mich davor, jemandem über den Weg zu laufen, den ich kenne“, erzählt Evangelista dem Magazin unter Tränen.

Doch damit war nun ein für alle Mal Schluss!


Auf Instagram teilte Linda Evangelista ihre „People“-Cover-Story und darf sich über ganz viel Unterstützung und Liebe in den Kommentaren freuen. Von ihren Fans, aber auch von ihren langjährigen Modelkolleginnen und Freundinnen:

„Ich liebe dich! Es verlangt so viel Mut! Dies ist der erste Schritt, um dein Leben zurückzugewinnen“, schreibt Topmodel Naomi Campbell ihrer Freundin.

Und auch das dänische Supermodel Helena Christensen unterstützt Linda: „So kraftvoll, mutig und rücksichtsvoll von dir, deine Geschichte zu teilen und somit viele Menschen vor diesem Albtraum zu warnen, den du erfahren hast.“


Cindy Crawford schreibt unter Lindas Foto: „Ich bin so stolz auf dich“.

Evangelista zeigt mit ihrem eigenen Schicksal, dass auch die kleinsten Eingriffe schief gehen können und das es wohl besser ist, sich so zu akzeptieren, wie man nun einmal ist. Eine Weisheit, die sie nun so weitergeben möchte und auf die die Frauen dieser Welt vielleicht unbedingt hören sollten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.