„Bauer sucht Frau“-Star in Klinik eingeliefert

Sie sind wohl eines der beliebtesten Paare aus „Bauer sucht Frau“. Das Glück von Bauer Gerald und seiner Anna Heise wurde erst im Januar mit ihrem ersten gemeinsamen Sohn gekürt. Doch nun der bittere Dämpfer: Nachdem sich die drei über die Osterfeiertage mit dem Camper durch Namibia aufmachen wollten, erlitt Anna einen Kollaps und musste dringend in eine Klinik.

Was war da passiert? „Unsere Feiertage sind nicht so schön verlaufen, wie wir sie uns vorgestellt haben. Wir sind Campen gefahren am Freitag Richtung Sossusvlei. An sich war alles okay, unser Sohn hat es gut mitgemacht. Aber leider mussten wir am Samstag spontan abbrechen, weil ich einen kleinen Kollaps gekriegt habe“, erklärt Heiser auf ihrem Instagram-Profil. Die 30-Jährige litt ganz spontan unter starken Bauchschmerzen, Übelkeit und heftigem Erbrechen. Ihr ging es so schlecht, dass Gerald entschied, sie in das 300 Kilometer weit entfernte, nächste Krankenhaus zu fahren.
Dort erhielt Anna eine Infusion, die sie wieder zu Kräften brachte. „Jetzt die letzten Tage versuche ich mich zu erholen“, erklärt sie und hat dabei schon wieder ein Lächeln auf dem Gesicht.


Gott sei Dank, scheint also alles halb so wild gewesen zu sein!

Gerald und Anna hatten sich 2018 das Jawort gegeben und leben gemeinsam mit ihrem Sohnemann in Namibia. Ihn hatten sie dort auch, in mitten der Wüste, taufen lassen. Anna nimmt ihre Follower auf Instagram bei allem mit, was sie in Afrika so erlebt. Dazu gehören aber nicht nur die schönen Dinge. Im vergangenen Januar machte sie auch eine Fehlgeburt öffentlich, die sie in der Vergangenheit erlitten hatte. Ihre Fans mögen die hübsche Blondine vor allen Dingen wegen ihrer offenen und wirklich authentischen Art. Bei Anna Heiser ist alles echt. Ganz anders eben als bei vielen anderen Influencern, die man sich Tag für Tag im Internet anschauen kann und bei denen man in erster Linie von einem perfekten Leben geblendet wird.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.