„Bauer sucht Frau“: Heftig, was hinter den Kulissen abging

Im Dezember überraschte Jungbauer Patrick Romer die Zuschauer, als er mit Julia und Antonia erschien. Da gestand er seine Liebe zu Antonia. Vor kurzem enthüllte der Landwirt aus Baden-Württemberg wie schwierig die heimliche Liebe hinter den Kulissen war.

In der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ lief einiges anders als geplant. Schon in der dritten Folge stieg Antonia Hemmer aus. Der Druck sei zu belastend gewesen, gestand das Model kurz nach der Abreise. Die Show ging also mit Julia und Sofia weiter. Sehr bald sah es danach aus, als würde zwischen Patrick und Julia der Funke übersprühen. Umso größer war die Überraschung als der 25-jährige Landwirt im Finale die 21-jährige Antonia mitbrachte und dann gestand: „Ich merke immer mehr, was alles in Antonia steckt. Das habe ich auch erst mit der Zeit kapiert.“

Das Problem: Die Show musste nach Antonias Ausstieg ohne sie weitergehen und Patrick musste mitspielen. Hinter den Kulissen jedoch entflammte die große Liebe zwischen den beiden. Während Patrick also vor den Kameras noch Julia umgarnte, wusste der schon, dass daraus nix wird. Gleichzeitig wartete Antonia sehnlichst darauf, dass die Show endlich vorrübergeht.

Antonia gestand vor kurzem im Interview mit der „Bild“-Zeitung: „Ich musste mehrere Monate damit leben, dass mein Freund in der Öffentlichkeit mit einer anderen zusammen ist oder zumindest so tut“.

Trotz dieses turbulenten Starts und ihrer Fernbeziehung sind Antonia und Patrick immer noch ein Paar. Ihre Teilnahme bei der Show mit Inka Bause bereuen sie aber nicht. Vielleicht hätten sie sich ansonsten ja auch nie kennengelernt.

„Das war natürlich megaanstrengend, aber dadurch haben wir uns gefunden!“, findet auch Patrick, dem das Hin und Her zwischen Julia und Antonia fast zu viel wurde.

Inzwischen ist das 21-jährige Model zu ihrem Bauern an den Bodensee gezogen und Antonia ist schwanger. „Wir erwarten Nachwuchs“, erklärte „Bauer sucht Frau“-Kandidatin im exklusiven Interview mit „extratipp.com“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.