Barack Obama: Schock-Geständnis über seine Ehe

Eigentlich galt die Ehe von Ex-Präsident Barack Obama und seiner Ehefrau Michelle als Inspiration und Vorbild für Millionen von Paaren auf der ganzen Welt. Doch nun machte der 59-Jährige ein Geständnis, mit dem wohl niemand gerechnet hatte: Während seiner Amtszeit nämlich gab es konstante Eheprobleme zwischen dem liebenden Paar.

Hiervon sprach auch Michelle einst in ihrer 2018 veröffentlichten Biographie „Becoming: Meine Geschichte“. Doch nun legt Barack mit Details über die Spannungen nach: In einem Interview mit dem „People“-Magazin offenbarte er, dass es während der gesamten acht Jahre seiner Amtszeit massive Probleme in seiner Ehe gab.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Barack Obama (@barackobama)


„Das war unsere Wahrheit während der Zeit im Weißen Haus“, erklärt er betroffen.

Vor allem seine Frau Michelle habe in dieser Zeit massiv gelitten. So soll sie pausenlos unter Druck gestanden haben, um die Anforderung zu erfüllen, alles perfekt zu machen. Immerhin war sie als First Lady der USA eine der am meisten beobachteten Frauen der Welt.

„Es gab Zeiten, in denen sie frustriert oder wütend war, aber sie wusste auch, dass ich mich um Afghanistan oder die Finanzkrise kümmern musste, also drückte sie ihre Gefühle hinunter“, erklärt Obama in dem Interview.

Barack schrieb in seinen Memoiren, dass vor allem durch den Druck die Eheprobleme entstanden. Und eben jene Probleme waren es dann auch, die dazu führten, dass seine Frau an der Ehe mit ihm zweifelte. Michelle gab in ihrer Biografie preis, dass sie aufgrund dieser Spannungen sogar eine Paartherapie besuchten, um ihre Beziehung zu retten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Barack Obama (@barackobama)


Am Ende war es wohl genau das, was ihre Beziehung und ihre Ehe rettete. Heute sind die beiden 28 Jahre lang verheiratet und Eltern von zwei beinahe erwachsenen Töchtern. Michelle und Barack Obama haben bewiesen, dass man auch durch die Täler einer Ehe gestärkt wieder hervorkommen kann und das eine Scheidung nicht immer der einzige Ausweg sein muss.

Kommentar hinterlassen