Baby-Alarm: Der Wendler setzt seine Laura unter Druck

Bloß keine Zeit verlieren – so lautet offenbar das Motto von Schlagerstar Michael Wendler (47). Wenn es nach ihm ginge, würde er nämlich umgehend Nachwuchs mit seiner neuen Frau Laura (20) haben wollen. In einer ihrer letzten Instagram-Stories wurde jedenfalls deutlich, wie ernst dem Wendler das Thema „Baby“ ist.
Dort ist das Paar zum Beispiel beim Lebensmittelshoppen zu sehen. Und während Michael den Einkaufswagen schiebt, kommentiert er das ganze wie folgt: „Ich schiebe schon den Kinderwagen hier. Ich übe schon mal, guck mal“, ruft er seiner Laura zu.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

@wendler.michael ❤️❤️❤️

Ein Beitrag geteilt von LAURA SOPHIE MÜLLER (@lauramuellerofficial) am

„Kinderwagen …?“, fragt Laura daraufhin völlig schockiert. Sie jedenfalls scheint ganz offenbar noch nicht wirklich überzeugt davon zu sein, in nächster Zeit bereits Mutter zu werden. Wenn man ehrlich ist, hätte sie dafür ja auch noch einige Jahre Zeit.

Zwar wünscht sich die 20-Jährige Nachwuchs mit dem Schlagerstar, aber eben noch nicht jetzt. „In den nächsten Jahren“, machte sie vor wenigen Monaten auf Instagram klar. Die Pläne des verliebten Paares scheinen da wohl gewaltig auseinander zu gehen.

Und genau das scheint dem Wendler ganz und gar nicht zu passen. Denn es ist nicht das erste Mal, dass er seiner Laura Baby-Druck macht! Schon in der gemeinsamen TV-Doku „Laura & Der Wendler – jetzt wird geheiratet!“ brachte er die Angelegenheit in aller Öffentlichkeit auf den Tisch und erklärte das Projekt Schwangerschaft kurzerhand zur Chefsache.
„Du weißt ja, in der Hochzeitsnacht werden die Kinder gemacht“,
tönte er da schon.

Und die Hochzeitsnacht ist jetzt immerhin schon einige Wochen her. Doch Laura ist diese Thematik damals sowie heute unfassbar unangenehm. Ob sich Michael deswegen doch noch einige Zeit hinhalten lässt? Immerhin ist er nicht mehr der Jüngste und möchte mit seinem Nachwuchs noch viel Zeit verbringen. Und während seine biologische Uhr zu ticken scheint, hat Laura damit noch viel Zeit. Hoffentlich nimmt sie sich diese auch und lässt sich zu einem ersten Baby nicht einfach überreden.