Baba Wanga: Beängstigende Vorhersagen für 2022

Die blinde Hellseherin Baba Wanga hat sich mit ihren Vorhersagungen schon längst einen Namen gemacht. Für 2022 gab sie kurz vor ihrem Tod im Jahre 1996 noch sechs Prognosen ab. Nach ihren eigenen Angaben sollten all die Dinge, die sie prophezeite, auch noch bis zu 25 Jahre nach ihrem Ableben eintreten. Schauen wir also mal, was es damit auf sich hat.
Baba Wanga selbst, die mit bürgerlichem Namen übrigens Vangelia Gushterova hieß, sah auch den Aufstieg des Islamischen Staates (ISIS) und den Brexit kommen. Zudem kündigte sie den Tod von Prinzessin Diana an sowie die Katastrophe von Tschernobyl. Bis heute wird sie auch als „Nostradamus des Balkans“ bezeichnet und die Menschen fürchten sich vor ihren Prophezeiungen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von NOPOOYAN/نوپویان (@nopooyan)


Für 2022 sah die Hellseherin, die im Alter von zwölf Jahren ihr Augenlicht verlor und dadurch nach eigenen Angaben des Hellsehen erlernte, eine Zunahme von Naturkatastrophen voraus. Tsunamis, Erdbeben und Buschbrände beispielsweise. So erwähnte sie auch, dass es in Australien und in zahlreichen asiatischen Ländern heftige Überschwemmungen geben wird.
Zudem prophezeite sie den Fund eines tödlichen Virus durch Forscher in Sibirien. Viele Länder auf der ganzen Welt sollen außerdem von Trinkwassermangel betroffen sein.
Weitere Vorhersagen von Baba Wanga betreffen schwere Hungersnöte, eine Heuschreckenplage in Indien und eine virtuelle Realität.

Die wohl merkwürdigste Vorhersage betrifft den Angriff außerirdischer Raumschiffe auf die Erde. Klingt fast so wie ein Science-Fiction-Film, aber wer weiß was in diesem Jahr noch alles so auf uns zukommen wird.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von History | Biographies (@history.faces)


Was am Ende tatsächlich alles eintreten wird bleibt allerdings wirklich abzuwarten. Glücklicherweise sind in den vergangenen Jahrzehnten nicht alle Vorhersagen von Baba Wanga eingetreten. Darunter beispielsweise der Weltuntergang im Jahr 2021 und der Beginn des Dritten Weltkriegs im Jahr 2010. Befürworter der längst verstorbenen Dame würden jetzt wohl sagen: Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.