Attila Hildmann und Xavier Naidoo verschwören sich „im Untergrund“

Attila Hildmann verbreitet wirre Theorien zum Coronavirus. Kaufland kündigte ihm bereits die Zusammenarbeit auf. Nun verbündet sich der Vegan-Koch mit Xavier Naidoo.

Xavier Naidoo teilte über die Social Media Plattform Telegram einen irren Post von Attila Hildmann. Darin schrieb der vegane Koch: „Eine Stunde mit Xavier telefoniert (das erste Mal überhaupt!): größter Ehrenmann! Wir beide sind bereit für diese Sache Kopfschüsse zu kassieren! Es steht Zuviel auf dem Spiel! Danke Xavier dass es Menschen wie dich gibt!“

Xavier Naidoo ist bereits für seine grotesken Aussagen und seine Nähe zu den Reichsbürgern bekannt und verlor deshalb erst vor Kurzem seine Juroren-Position bei DSDS. Auch Attila Hildmann ist dabei, mit wirren Aussagen seine Karriere zu zerstören. „Kaufland“ und die Reformhaus-Marke „Vitalia“ kündigten bereits die Zusammenarbeit. Man werde nur noch Restbestände der Hildmann-Produkte verkaufen. Dann sei Schluss.

Attila Hildmann hat sich mehrfach befremdlich zur Coronakrise geäußert. Dabei schlug er nicht nur inhaltlich, sondern auch in seiner Wortwahl über die Strenge. Er glaubt, dass in Deutschland die Demokratie abgeschafft werde. Die Angst vor der Corona-Pandemie werde genutzt, „um uns zu impfen und damit zu chippen“. Dann werde eine „Neue Weltordnung“ eingeführt, so Hildmann. Auf Facebook kündigte der Koch nun an, sich „im Untergrund“ zu verstecken, da man ihn ermoden wolle.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Machtwechsel 2020 💚⚔️⛩

Ein Beitrag geteilt von ! Attila Hildmann (@attila_hildmann) am

In seinen Thesen geht Attila Hildmann immer wieder auf Bill Gates, Jens Spahn, Christian Drosten und Lothar Wieler, den Chef des Robert-Koch-Instituts los. Sie alle seien Teil der Verschwörung. Für seine Wut-Ansagen nutzt er Wörter wie „Kinderf****r“, „Satanist“ und „Schwerverbrecher“. Am Sonntag teilte Hildmann über 100 Mitteillungen dieser Art. Er glaubt, man werde ihn versuchen zu töten und schreibt „Kommen sie mir zu nahe, nehme ich ein paar mit“.

Verschwörungstheorien um die Schaffung einer „Neuen Weltordnung“ haben häufig einen politisch motivierten Hintergrund. Sie werden dem rechten Spektrum zugeordnet.