Ariana Grande am Boden zerstört

Was für ein Schock für Ariana Grande. Bei ihrem Konzert in Manchester kam es zu einem Bombenanschlag mit Toten und Verletzten. Umgehend hat die Sängerin auf die Tragödie reagiert.

Wie „TMZ“ berichtet, hat Ariana alle weiteren Konzerte für ihre „Dangerous Woman“-Tour in England, Belgien, Polen, Deutschland und der Schweiz vorerst abgesagt. Ihr Manager wendet sich mit folgender Botschaft an die Öffentlichkeit: „Wir trauern um das Leben von Kindern und geliebten Mitmenschen, die dieser feigen Tat zum Opfer gefallen sind“.

Via Twitter melden sich auch Arianas Kollegen aus der Musikbranche.


Die Sängerin leidet so sehr unter diesem Anschlag, dass sie schon von einem Rückzug aus dem Show-Business spricht.