Anna-Maria Ferchichi in purer Panik

Nicht mehr lange und Anna-Maria Ferchichi wird zum wiederholten Male Mutter. Diesmal von Drillingsmädchen. Ein Segen, mit dem die 39-Jährige und ihr Ehemann, Rapper Bushido, wohl niemals mehr gerechnet hatten. Das Paar hat immerhin bereits fünf Kinder. Der älteste Junge jedoch stammt aus einer früheren Beziehung von Anna-Maria.

Noch vor wenigen Wochen jedoch war unklar, ob es auch alle drei Mädchen auf die Welt schaffen werden. Bei einem der ungeborenen Babys soll das Herz zu schwach gewesen sein. Eine nervliche Zerreißprobe für die gesamte Familie. Unklar war, ob das 3. Mädchen vielleicht schon bald sterben konnte. Dieser schreckliche Umstand ist bislang aber nicht eingetroffen. Wie Anna-Maria-Ferchichi im Interview mit der „Bild“-Zeitung berichtet, gehe es allen drei Kindern gut und sie würden ausreichend versorgt werden. „Den Kindern geht es Gott sei Dank gut, das Blatt hat sich komplett gewendet, was nie einer gedacht hätte, dass das passieren kann. Jetzt möchte ich einfach nur, dass sie gesund auf die Welt kommen und wir sie auch in den Armen halten werden“, berichtet sie.


Im Gegenteil zu ihren Mädchen, geht es der werdenden Mutter jedoch gar nicht gut. „Ich verlasse kaum noch das Haus“, erzählt sie. Außerdem traue sie sich „noch nicht (…) zu hundert Prozent euphorisch zu sein“. Dennoch seien die Drillinge aktuell „stabil, werden versorgt und werden voraussichtlich gesund auf die Welt kommen“.

Vor der bevorstehenden Geburt fürchtet sich Ferchichi, aber dennoch enorm. Wenn sie nur daran denke, bekäme sie „Panik“. Denn immerhin wird die Entbindung bei diesem Falle ganz anders ablaufen, als noch die letzten Male. „Es werden drei Ärzteteams bereitstehen müssen. Der ganze Kreißsaal beziehungsweise OP-Saal wird voller Leute sein“, sagt sie.
Laut Ehemann Bushido sei auch noch nicht klar, „ob die Kinder vielleicht sogar noch in den Brutkasten müssen. […] Es bleibt spannend“.


All das seien für die beiden aber wirklich nur Luxusprobleme. Solange ihre Kinder gesund auf die Welt kommen, kann man mit all den anderen Dingen problemlos umgehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.