Amira Pocher macht pikante Aussage

Das darf doch nicht wahr sein! Ist das wirklich ernst gemeint, was Amira Pocher jetzt preisgibt? Wie sie in der neuesten Ausgabe von ihrem AUDIO NOW Podcast „Die Pochers hier!“ ausplaudert, sei sie besonders frühreif gewesen.

Und so gesteht sie eine Jugendsünde, die den Namen eigentlich gar nicht verdient hat. Denn als Amira das erste Mal einen Pornofilm sah, war sie gerade einmal zehn Jahre alt. Ehemann Oliver kann das Geständnis seiner Frau kaum glauben und entgegnet daraufhin: „Wie bist DU denn drauf?! Das ist doch krank!“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Au revoir Taille 🙋🏽‍♀️ bis nächstes Jahr!

Ein Beitrag geteilt von Amira Pocher (@amirapocher) am


Und der Aussage hat Amira dann auch irgendwie gar nichts mehr entgegenzusetzen und meint deswegen auch nur: „Ja, ich war wirklich ein krankes Kind! Ich war richtig frühreif. Wir waren so eine Clique, waren viel alleine und haben auch viel bei den Eltern gestöbert und auch gesehen.“

Und wer jetzt meint, mit diesem Porno-Geständnis wäre schon Schluss mit lustig, der täuscht. Denn Amira holt noch mal aus und verrät, dass sie die Ausflüge in den Erwachsenenbereich nicht etwa bei ihren eigenen, sondern bei fremden Eltern gemacht hatte. Und genau dort hätte sie „Spielzeugkisten – also ‚Erwachsenenspielzeugkisten‘ -, Videokassetten, lustige Kugeln…“ und Co. gefunden. Ganz schön harte Kost für ein junges Mädchen von zehn Jahren, dass normalerweise mit ganz anderen Dingen zu tun hat, als mit Sexspielzeug, Pornos und dergleichen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Juhu, es ist offiziell!! GEFÄHRLICH EHRLICH geht weiter 😊

Ein Beitrag geteilt von Amira Pocher (@amirapocher) am

 

Unklar, ob Oliver gewusst hat, auf was für eine Frau er sich mit Amira einlässt. Die jedoch ist während der Podcastfolge so redefreudig, dass er sich das eine oder andere Mal garantiert ein wenig geschämt hat.

Die beiden sind Eltern eines beinahe 1-jährigen Sohnes. Vor wenigen Wochen gab Amira dann auch bekannt, dass sie erneut schwanger ist. Die beiden haben die Corona-Zeit offenbar produktiv genutzt und direkt den nächsten Pocher-Sprössling produziert. Für Amira wird es das zweite Kind – Oliver hat bereits drei Kinder mit Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden. Für ihn wird es demnach das fünfte Kind.

Kommentar hinterlassen