Amerikanische Sängerin beklaut William und Kate

Für eine Veranstaltung war Sängerin Camila Cabello in den Kensington Palast eingeladen worden. Dort jedoch sang sie nicht nur, sondern bestahl die Royals auch gleich.

Was sich schlimm anhört, ist eigentlich jedoch nur das Ergebnis einer Mutprobe. Cabello beichtete dies nun in einem Interview mit dem BBC-Radiomoderator Greg James. Die Nummer habe ihr den Schlaf geraubt und auch heute hätte sie ein ziemlich schlechtes Gewissen. „Es tut mir Leid, William, Es tut mir leid, Kate“, entschuldigt sie sich bei den Royals. Ihre Worte übrigens kursieren aktuell durch Internet.

Cabello und der Radiomoderator waren Ende Oktober zu Gast bei besagter Benefizveranstaltung. Kurz bevor die beiden William und Kate treffen sollten, überredete James Cabello zu einem kleinen Streich. „Ich sagte zu ihr: ´Klau was! Klau diesen Stift!“, erzählt der Moderator. Da habe sich die Sängerin herausgefordert gefühlt. „Ich hab es also getan!“, gestand sie. Das jedoch war nicht alles. Als die „Havanna“-Sängerin den Stift eingesteckt hatte, lief der Moderator prompt zu den Palastangestellten und berichtete von dem Vorfall. Nein, eigentlichts berichtete er nicht. Er petzte. Denn davon war im Vorhinein jedenfalls keine Rede. Allerdings schien Camila das aber nicht wirklich zu stören. Denn immerhin sei es eine Mutprobe, und hier gehe es um die Ehre. Ihre Beute habe sie entsprechend immer noch. Mutig. Jeder andere hätte die vermutlich schnell wieder an Ort und Stelle gelegt.

Obwohl William und Kate den Diebstahl auf der Veranstaltung selbst gar nicht mitbekommen hatten, reagierten sie nun gewohnt sympathisch auf den Vorfall bei BBC. Mit zwei zwinkernden Emojis unter dem Beitrag ist schnell klar, dass die beiden das Ganze mit herrlichem Humor nehmen. Allerdings könnte es auch für ein „Wir werden dich im Auge behalten“ stehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

On #RemembranceSunday The Duke and Duchess of Cambridge joined Her Majesty The Queen and members of @TheRoyalFamily, as the nation honoured those who have lost their lives in conflict. The Duchess of Cambridge joined The Queen and The Duchess of Cornwall on the balcony of the Foreign Office for the National Service of Remembrance, as The Prince of Wales laid a wreath at the Cenotaph on behalf of The Queen, who is Head of the Armed Forces, followed by The Duke of Cambridge, The Duke of Sussex, The Duke of York, and Members of the Royal Family. Every year, the nation unites on Remembrance Sunday, traditionally held at 11am on the second Sunday in November, to honour the service and sacrifice of our Armed Forces community, the British and Commonwealth veterans, the Allies that fought alongside us and the civilian servicemen and women involved in the two World Wars and later conflicts 📷PA / Crown Copyright #WeWillRememberThem

Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am


Doch wer weiß das am Ende schon so genau. Noch mal wird es der Sängerin jedenfalls sicher nicht passieren.