„Alles was zählt“-Star Ron Holzschuh ist tot

Ron Holzschuh ist tot. Er war in verschiedensten Serien bei Sat.1, RTL und der ARD zu sehen. Nun starb der 50-Jährige überraschend nach kurzer schwerer Krankheit.

Holzschuh gehörte seit Jahren zur deutschen TV-Landschaft. Seit vergangenem Jahr spielte der 50-Jährige in der RTL-Fernsehserie „Alles was zählt“ die Rolle des Niclas Nadolny.

In den Jahren zuvor hatte der Darsteller in Theaterstücken und bei mehreren Musicals wie „Evita“ und „Saturday Night Fever“ mitgewirkt. 2010 sah man Holzschuh im Fernsehen auf Sat.1 in „Eine wie keine“ und „Anna und die Liebe“.

Die meisten Zuschauer kennen Holzschuh jedoch als Bernd von Beyenbach aus „Verbotene Liebe“. Der Schauspieler begleitete die Serie von 2003 bis 2007.

Der Serien-Darsteller starb bereits am Montag in seinem Elternhaus im sächsischen Mülsen. Das bestätigte sein Management bei „Radio Zwickau“ sowie der Sender RTL. Die genaue Todesursache wurde nicht bekannt gegeben, lediglich, dass es sich um eine kurze, schwere Krankheit gehandelt habe.

In seinem letzten Instagram-Posting erweckte der sonst sehr aufgeweckte Schauspieler bereits einen merkwürdigen Auftritt. Blatt und abgeschlagen liegt er auf dem Bett und gratuliert zum Weltfrauentag. Er bedankt sich bei der Frauen der Welt, die diese besser machen würden, philosophiert über das Schlechte auf dieser Werde und wünscht sich das alles einmal besser werden sollte. Ungewöhnlich Worte, die erahnen lassen, dass Holzschuh sich zu diesem Zeitpunkt bereits mit seinem Tod und dem was wirklich zählt, auseinandersetzte.