Alexander Zverev und Sophia Thomalla: Rührende Liebeserklärung

Nach ihrer Beziehung zu Fußball-Profi Loris Karius hat It-Girl Sophia Thomalla sich den nächsten Sport-Profi geangelt. Manch einer behauptet, dass sie mit dem Tennisstar sogar noch eine bessere Partie abgegriffen hat, als mit Ex Loris.

Wenn man sich die Preisgelder so anschaut, die Zverev hier und da verdient, könnte das jedenfalls tatsächlich stimmen. In der Historie des deutschen Herren-Tennis hat nur noch Boris Becker mehr Turniersiege gefeiert als Zverev. „Es ist großartig. Ich habe Olympiagold gewonnen, zwei Masters- und zwei 500er-Turniere. Es ist sehr schwer, das zu toppen“, erklärt der noch so junge Mann.

Ganz aktuell gewann der 24-Jährige das ATP-Turnier in Wien. Angefeuert wurde er dabei natürlich von Neu-Freundin Sophia. Im Finale bezwang die Nummer 4 der Welt den US-Amerikaner Tiafoe Frances mit 7:5, 6:4. Für den 18. Finaltriumph auf der ATP-Tour benötigte Zverev 95 Minuten und kassierte im Anschluss einen Siegerscheck über sage und schreibe 275.000 Euro. Was eine schöne Summe für die Haushaltskasse der Beiden!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Alexander Zverev (@alexzverev123)


Doch der eigentlich emotionalste Moment dieses Turniers, folgte erst im Anschluss bei Zverevs Siegerrede. In ihr dankte er einer Person nämlich ganz besonders. Seiner Sophia! „Ganz neu in der Mannschaft, aber die muss mich auch 24 Stunden am Tag ertragen. Auch die wichtigste Person: Sophia!“, sagte Zverev. „Danke, dass du an meiner Seite bist seit neuerdings. Ich hoffe, das wird nicht das letzte Mal sein, dass wir zusammen eine Trophäe anfassen. Noch zehn Jahre oder so musst du es mit mir auf der Tour aushalten.“


Wenn das nicht mal ein wirklich herzerwärmendes Statement ist, nach dem sich so manche Frau sehnt. Herzlichen Glückwunsch, Sophia Thomalla, zu so einem wunderbaren Mann mit Herz! Und auch wenn die beiden acht Jahre Altersunterschied trennt, scheinen sie sich bislang wirklich blendend zu verstehen. Hoffentlich ist es dieses Mal von etwas längerer Dauer als ihre vergangenen Beziehungen.

Ein Kommentar

  1. Wenn er mein Sohn wäre, würde ich ihn erstmal enterben und mich dann von ihm lossagen. Und mich jeden Tag selber ohrfeigen. Größere Schande, als solchen Sohn, kann ich mir nicht vorstellen. Eine Puppe wäre billiger und kleinere Blamage.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.