Alexander Klaws und Ehefrau stehen offen zu Therapie

Nach elf Jahren Beziehung ist es klar, dass nicht immer alles glatt läuft. Zu den friedlichen Zeiten gesellen sich mit den Jahren auch Dinge, auf die man eigentlich verzichten könnte. So geht es auch dem Gewinner der ersten Staffel „Deutschland sucht den Superstar“, Alexander Klaws (38).


Er und seine Frau Nadja (36) sind seit über einem Jahrzehnt zusammen, haben zwei Kinder und merken, dass die Luft einfach irgendwie raus ist. Um ihrer Beziehung aber neuen Schwung zu verleihen und um schwierigen Krisen vorzubeugen, besuchen die beiden seit einiger Zeit eine Paartherapie – und stehen auch dazu!

„Wir haben nicht zu Hause gesessen und haben die Themen nur mit uns selbst ausgemacht, sondern wir haben uns Hilfe geholt“, so der Sänger in einem Interview.

Der Auslöser für den Schritt zum Therapeuten waren vor allem ihre immer häufiger vorkommenden lauten Streits. „Natürlich ist das für die Kinder nicht schön“, so Nadja. „Das war für mich der Auslöser, dass wir uns da Hilfe holen.“ Ein kluger Schritt, an den viele Paare im Rahmen ihrer Streitigkeiten kaum denken oder auch der Meinung sind, dass sie einen „Seelenklempner“ schlichtweg nicht brauchen.


Durch ihre beiden Kinder, die gerade einmal vier und ein Jahr alt sind, blieb den beiden in den vergangenen Jahren auch nur wenig Zeit als Paar. All das schlaucht und stellt eine Beziehung, die normalerweise auf soliden Pfeilern steht, vor schwierige, auch emotionale Herausforderungen. Umso wichtiger ist es deswegen, dass die beiden, die sich hinter den Kulissen zum Musical „Tarzan“ kennenlernten, auch wieder Zeit für sich haben. Die Erkenntnis haben sie aber auch erst im Rahmen der Therapie so richtig erfahren und schätzen die Zeit nur als Paar inzwischen wieder sehr. Und entspanne Eltern, die sich nicht rund um die Uhr über irgendwelche Dinge streiten, kommen dann auch ihren beiden Kindern zu Gute.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.