Alessandra Meyer-Wölden hat übernatürliche Begegnung in Florida

Da konnte Oli Pochers Ex, Alessandra Meyer-Wölden (36), kaum ihren Augen trauen. Als sie nämlich in den Nachthimmel ihrer Wahlheimat Florida blickte, sieht sei ein Lichtspektakel, dass sie zuerst einmal gar nicht einordnen kann.

Die beunruhigenden, auf den ersten Blick nicht erklärbaren Szenen, teilte die 5-fach-Mutter in ihrer Instagram Story.

Kommentieren tat sie das ganze mit „Was zur Hölle passiert vor meinem Haus?“ In der Entfernung des mittlerweile gelöschten Videos, sieht man funkelnde Objekte über der Skyline von Miami, die kreuz und quer durch die Luft fliegen.

Sofort denkt die hübsche Blondine dabei an UFOs und fragt ihre Fans hilflos, ob jemand wisse, was das ganze sein könnte. Mit den Worten „sehr komisch“, beendet sie das Video.

Und obwohl die Lichter erst einmal seltsam erscheinen, ist das Mysterium schnell aufgeklärt: Die USA feierte am vergangenen Wochenende nämlich den „Memorial Day“ und die Lichtobjekte am Himmel hingen mit der „Air&Sea“-Show am Strand von Miami zusammen.
Der Memorial Day wird zu Ehren von gefallenen Soldaten jedes Jahr ein ganzes Wochenende lang gefeiert.
Das Militär zelebriert diesen besonderen Tag jährlich mit verschiedenen Flugshows. Das Lichtspektakel war eindeutig Teil der Show. Dies klärt Meyer-Wölden im Anschluss auch auf.

Kein Spuk also, was sich da vor den heiligen Hallen der Auswanderung abgespielt hat, sondern eine Erinnerung an jene, die im Krieg gefallen sind.

Alessandra Meyer-Wölden lebt mit ihrem Mann und den fünf Kindern seit einigen Jahren in den Staaten. Drei ihrer Kinder stammen aus der Beziehung mit dem deutschen Comedian Oliver Pocher. Die beiden jedoch haben nach diversen Aussagen von Pocher selbst, kein besonders gutes Verhältnis mehr zueinander.