Alarmierende Meldung vom Palast: Krankenstand wird verlängert

Nach überstandener Operation hätte Seine Königliche Hoheit am 15. Februar wieder den Dienst antreten sollen. Nun jedoch verbreitet der Palast von Norwegen eine alarmierende Meldung: König Haralds (83) Krankenstand wird um einen Monat verlängert.

In einem gewissen Alter wird jede Operation zum Gesundheitsrisiko und die Chancen auf Genesung immer schlechter. Trotz dieser Risiken musste Norwegens König Harald sich vor rund zwei Wochen einem operativen Eingriff unterziehen. Der Eingriff galt als geglückt. Die Ärzte hatten erwartet, dass seine Majestät am Montag wieder fit genug sein werde, seinen königlichen Pflichten nachzukommen. Doch dem ist nicht so.

„Der Krankenstand seiner Majestät des Königs wird verlängert“, schrieb Norwegens Palast am Freitag in einer offiziellen Mitteilung, „Seine Majestät der König ist nach der Operation wegen Sehnenrissen über dem Knie vor zwei Wochen noch im Training. Die Ärzte empfehlen eine weitere Rehabilitation, bevor der König seine verfassungsmäßigen Pflichten wiederaufnimmt. Der Krankenstand wird daher bis Sonntag, den 14. März verlängert.“

König Harald befindet sich gemeinsam mit Königin Sonja (83) in der Villa Kongsseteren in Oslo. Dort erhält der 83-Jährige auch Physiotherapie, mit der er hoffentlich bald wieder auf die Beine kommt.

Während der König auf dem Winter-Anwesen der Royals betreut und behandelt wird, wird Kronprinz Haakon (47) seinen Vater vertreten.

Dieses Jahr feiert König Harald von Norwegen ein großes Jubiläum. Er trägt nun seit 30 Jahren die norwegische Krone und gilt als sehr geschätzt und beliebt. Er genießt einen Ruf als bodenständiger Royal, der gerne segelt, fischt und jagt. Auch sportlich ist König Harald jemand, der sein Volk Stolz macht: Seine Segel-Mannschaft gewann 1987 den Weltmeistertitel und wurde noch 2005 Europameister. Dreimal nahm die royale Segeltruppe bei den Olympischen Spielen teil. Bis heute nimmt der König an nationalen und internationalen Regatten teil. Bleibt also nur zu hoffen, dass er die dafür notwendige Fitness auch dieses Mal wiedergewinnt. Gute Besserung König Harald!

Kommentar hinterlassen