ABBA 35 Jahre später: So sehen sie heute aus

Die schwedische Pop-Gruppe ABBA gehörte ohne Zweifel zu den erfolgreichsten Bands aller Zeiten. Unvergessen sind Welthits wie „Waterloo“, „Dancing Queen“ oder „Mamma Mia“. Wir verraten Ihnen, wie die Mitglieder der Band heute aussehen und wie es ihnen geht.

Über 380 Millionen Alben haben ABBA bis heute verkauft. Die Band bestand aus vier Mitgliedern: Björn Ulvaeus (71), Agnetha Fältskog (66), Benny Andersson (70) und Anni-Frid Lyngstad (71). So sahen die vier Schweden in den 70ern aus:

Björn Ulvaeus (71)
Björn ist mittlerweile ein gefragter Redner und engagierter Humanist. So war er erst vor einigen Tagen auf der großen DLD Konferenz in München. Dort sprach er zusammen mit Vertretern der Wirtschaft über die „Magic of Sweden“ (Magie von Schweden). Daneben produziert er immer noch Musicals in seiner schwedischen Heimat und zwar mit Benny. Nach seiner gescheiterten Ehe mit Agnetha ist er wieder verheiratet und hat noch zwei weitere Kinder bekommen.

Agnetha Fältskog (66)
Seit 2013 unternimmt Agnetha ein musikalisches Comeback. Das Album mit dem Titel „A“ erreichte in Deutschland immerhin Gold-Status. Sie lebt zurückgezogen und hatte privat schwere Zeiten zu durchleiden. Ihre zweite Ehe mit einem schwedischen Arzt endete schon nach zwei Jahren. Nach einigen oft eher kurzen Beziehungen war sie dann wieder zwei Jahre mit einem Holländer liiert, der sie nach dem Ende der Beziehung verfolgte und wegen Stalking verurteilt und schließlich des Landes verwiesen wurde.

Benny Andersson (70)
Gemeinsam mit Björn ist er weiter als Komponist – vor allem von Musicals – erfolgreich. Daneben gehört ihm eine Plattenfirma und tritt er auch als Produzent in Erscheinung. Nach der Scheidung von Anni-Frid heiratete er eine schwedische TV-Moderatorin, mit der er einen gemeinsam Sohn hat. In den Schlagzeilen war Benny auch aufgrund seines Alkoholismus. Seit 2001 hat er seine Sucht aber im Griff und keine Rückfälle mehr gehabt.

Anni-Frid Lyngstad (71)
Auch Frida war noch bis vor einigen Jahren musikalisch aktiv, konnte aber nie mehr an die Erfolge von ABBA anknüpfen. Nötig hat sie das natürlich nicht. Sie lebt zurückgezogen in der Schweiz im idyllischen Zermatt. Etwa zehn Jahre nach der Trennung von Benny heiratete sie den deutschen Adligen Heinrich Ruzzo Prinz Reuss von Plauen und wurde so zur Prinzessin. Der Prinz starb an Krebs und heute ist Frida mit dem britischen Erben einer Handelsdynastie liiert.

Falls Sie jetzt gerade auch einige Ohrwürmer nicht aus dem Kopf bekommen, hier der Hit, der ABBA berühmt machte: