7 Tage Lebensgefahr – Robbie Williams auf dem Weg zur Besserung

Viel wurde darüber spekuliert, was wohl mit Robbie Williams los war? Seine Tour hatte er abgebrochen und danach war es still um ihn. Die Fans machten sich große Sorgen und wussten nicht wie es dem Sänger geht.

Nun stellt sich heraus, dass er in Lebensgefahr schwebte. Vor seinem Konzert in Zürich am 2.September, verlor er das Gefühl in seinem Arm und fühlte sich mulmig. Schnell wurde ein Arzt geholt, welcher Robbie erlaubte die Show durchzuführen. Leider fühlte sich der Entertainer nach dem Konzert immer noch schlecht und flieg nach dem Konzert sofort nach England.

In London kam er direkt auf die Intensivstation und musste dort für 1 Woche bleiben. Scans von seinem Gehirn zeigten Abnormalitäten auf, welche Grund zur Sorge boten. Der erste Verdacht auf eine Gehirnblutung war zum Glück nicht richtig, trotzdem wurde totale Bettruhe verschrieben.


Der Superstar flog nach L.A. zu Frau und Kinder. Für 2 Monate durfte er nichts machen außer sich erholen. Dieses Schock-Erlebnis öffnete ihm die Augen: „Ich lebe jetzt vegan, mache jeden Tag Pilates und Yoga und esse sonntags einen richtig dicken Burger!“