5 Jahre nach dem schrecklichen Unfall

Es war der 29. Dezember 2013 und auch 5 Jahre nach dem schrecklichen Skiunfalls des ehemaligen Formel-1-Fahrers, bewegt das Schicksal von Michael Schumacher nach wie vor die Menschen auf der ganzen Welt. Über den Gesundheitszustand des heute 49-Jährigen dringen nur sehr wenige Informationen an die Öffentlichkeit. So wollen es die Familie und Angehörigen, welche die Privatsphäre des Rekordweltmeisters schützen wollen. Doch noch immer stellen sich viele Menschen die Frage, was damals eigentlich genau passiert ist.

Michael Schumacher war im französischen Meribel gegen Mittag auf der Piste unterwegs. Es war allgemein bekannt, dass Michael Schumacher ein sehr guter Skifahrer war. In einem RTL-Interview erklärte seine Managerin Sabine Kehm, Michael sei am Rand der Strecke gefahren, wo der Schnee noch frisch war. Sabine Kehm wörtlich: „Dann hat er eben einfach einen Stein oder einen Felsen, den man nicht sehen konnte, getroffen, weil Neuschnee war.“ Michael Schumacher verlor die Kontrolle und viel auf den Kopf.

Aufgezeichnet von einer am Helm befindlichen Kamera. Er erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und wurde im Universitätskrankenhaus von Grenoble notoperiert. Ein zweiter Eingriff folgte. Der siebenfache Weltmeister wurde in ein künstliches Koma versetzt. Im Juni 2014 wurde Schumi, wie er nach wie vor liebevoll von seinen Fans genannt wird, aus dem künstlichen Koma geholt und in eine Reha-Klinik in Lausanne verlegt. Seit September diesen Jahres wird Schumacher bei sich zu Hause in der Schweiz behandelt. Immer wieder bekommen die Fans kleinere Updates von Frau Kehm. Michael würde zwar Fortschritte machen, jedoch würde es bis zu einer Genesung noch lange dauern. Wann und ob Schumi jemals wieder der Alte sein wird und ob wir ihn jemals wieder zu Gesicht bekommen werden, dass steht wohl nach wie vor in den Sternen. Wir wünschen ihm auf jeden Fall das Allerbeste!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

@iamautomobilist , Galerie und Gestalter von Kunstwerken im Automobil-Bereich, hat sich mit @scuderiaferrari und der @keepfighting Foundation zusammen getan und gibt zu Ehren von Michael Schumachers 50. Geburtstag am 3. Januar 2019 eine limitierte Fine-Art-Print Kunstdruck-Edition als einzigartige Erinnerung an den GP-Sieg in Japan 2000 heraus. Das einzigartige Kunstwerk lässt 3D-Modelle und Digitalfotografie mit einer ganz eigenen Technik verschmelzen, wobei das computergenerierte Bild eine atemberaubende Qualität erzielt. Ein Team aus Künstlern, Technikern und Designern arbeitete mehrere Monate an dem Prozess und bezog einen 3D-Scan von Michaels Ferrari F1-2000 Fahrzeug und Helm aus Michael Schumachers Private Collection Ausstellung in Köln in das Werk mit ein. 🏎 #Michael50 #TeamMichael #KeepFighting 🏎. @iamautomobilist , automotive fine art maker and gallery, has partnered with @scuderiaferrari and @keepfighting Foundation to publish a limited Fine Art Print edition in honour of Michael Schumacher's 50th birthday on 3 January 2019 as a unique reminder of the GP victory in Japan 2000. The unique artwork blends 3D models and digital photography with a signature technique, while the computer-generated image achieves awe-inspiring quality. A team of artists, technicians and designers spent several months working on the process, including a 3D scan of Michael Schumacher's Ferrari F1-2000 car and helmet from his Private Collection exhibition in Cologne.

Ein Beitrag geteilt von Michael Schumacher (@michaelschumacher) am