26-jährige Moderatorin bei Unfall gestorben

Was für eine Tragödie – Bei einem Motorrad-Unfall starb die junge und talentierte TV-Moderatorin Jenny Lenzini.

Die 26-jährige TV-Reporterin Jenny Lenzini war Nachwuchs-Moderatorin beim US-Sender NBC-2, wo sie seit Juli vor der Kamera stand.

Ihr Privatleben wurde ihr nun zum Verhängnis. Lenzini war am Wochenende als sogenannte Sozius bei einem Motorradfahrer in Florida auf dem Rücksitz mitgefahren. Der Fahrer verlor jedoch am Samstagnachmittag aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Zweirad. Daraufhin krachte die Maschine mit beiden Personen gegen einen Baum.

Der Fahrer starb unmittelbar am Unfallort. Die junge Moderatorin wurde noch lebend geborgen und in ein Krankenhaus geflogen. Schließlich erlag aber auch sie den schweren Verletzungen, die sie bei dem Unfall erlitten hatte.

Der Sender verabschiedete sich mit einer lobenden Nachrede von Lenzini: „Ihr strahlendes Lächeln und ihre Leidenschaft haben sie von Beginn an zu einer herausragenden Reporterin gemacht.“ Mit eben diesem Lächeln hatte die 26-Jährige von Anfang an die Gunst ihrer Zuschauer gewonnen. Sie galt als beliebte TV-Reportern. Die Kollegen von „Waterman Broadcasting“, wo Lenzini beschäftigt war, ergänzten: „Sie war immer fleißig und stellte klar, dass alle wussten, wie dankbar sie war, im Südwesten Floridas zu berichten“. Das ganze Team sei geschockt über diesen Unfall und seinen tragischen Ausgang. Auf Twitter bekundeten zahlreiche Kollegen ihre Trauer.

Mit „gebrochenem Herzen“ verabschiedete sich ihre Freundin und Kollegin Lisa Spooner auf Facebook: „Samstagmorgen waren wir zusammen im Bootcamp, einige Stunden später war sie weg. Sie erlitt bei einem Motorradunfall schwere Verletzungen und hat es dann nicht mehr geschafft. Ich kann mir nicht vorstellen, was ihre Familie durchmacht, wo doch ihre Arbeitsfamilie schon trauert, heute Abend.“

Kommentar hinterlassen