Trauer um Bushido-Baby: „Sein Herz wird aufhören zu schlagen“

Bushido (42) teilte am Montag mit, dass er musikalisch erst einmal zurücktrete. Der Grund ist tragisch: Seine Frau Anna-Maria (39) ist oder war schwanger mit Drillingen. Eines der Drei hat offenbar schlechte Überlebenschancen.

Auf Twitter schrieb Bushido, dass Musik gerade keinen Platz in seinem Leben einnehme, weil „es sein kann, dass wir eines unserer ungeborenen Kinder beerdigen müssen“. Deshalb bittet er um Verständnis, dass es vorerst keine Informationen zum neuen Album gebe.

Abends äußerte sich dann auch seine Ehefrau Anna-Maria zu dem traurigen Sachverhalt und erläuterte: „Ein Herz meines Kindes wird voraussichtlich in den nächsten zwei bis drei Wochen aufhören zu schlagen“. Weiter deutet sie an, dass ein Blasensprung in der 17. Schwangerschaftswoche der Grund für dieses tragische Ereignis sei und „eine Entscheidung, die mein Mann und ich treffen mussten, gegen ein Kind, aber für die anderen beiden.“

Man kann nur ahnen, welche Tragödie sich hinter diesen Worten verbirgt. Normalerweise leitet ein Blasensprung die Geburt ein. Das ist in der 17. Schwangerschaftswoche natürlich viel zu früh. Wenn bei einem Blasensprung das Fruchtwasser verloren geht, können die Ungeborenen jedoch nur noch wenige Wochen im Bauch der Mutter verbleiben.

Anna-Marias Blasensprung muss sich Anfang Juli ereignet haben. Sie schreibt, „3 Tage nach meiner letzten Aussage vor Gericht“. Die Schwester von Sarah Connor hatte vor Gericht gegen den Abou-Chaker-Clan ausgesagt. Nach drei Tagen wurde ihre Vernehmung aus medizinischen Gründen pausiert. Kurz darauf postete Bushido ein Bild aus dem Krankenhaus. Man sieht, wie er die Hand seiner Frau hielt. An ihrem Arm hing ein Infusionszugang. Dazu schrieb der der 42-Jährige: „Ich bleibe für immer an deiner Seite. Gute Besserung mein Schatz.“

Das Paar hatte die Schwangerschaft am 7. Juni voller Vorfreude verkündet. Bushido hatte passed ein Foto von sich und seiner schwangeren Frau gepostet. „Wir haben ja bereits fünf Kinder, darunter auch zweieiige Zwillinge. Aber eineiige Drillinge ist der Wahnsinn“, sagte Bushido wenig später im Interview mit der Zeitschrift „Bunte“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.